de en
Nexia Ebner Stolz

Unternehmen

Dr. Alexander Bohn

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Dr. Alexander Bohn

Kontakt

alexander.bohn@ebnerstolz.de

Standort Köln
Holzmarkt 1
50676 Köln

Tel. +49 221 20643-487
Fax +49 221 20643-123

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Steu­er­recht­li­che Bera­tung mit­tel­stän­di­scher Un­ter­neh­mens­grup­pen
  • Steu­er­li­che Ge­stal­tungs- und Struk­tu­rie­rungs­be­ra­tung, vor al­lem im Be­reich der Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten und im In­ter­na­tio­na­len Steu­er­recht
  • Steu­er­li­che Trans­ak­ti­ons­be­ra­tung (Tax Due Dili­gence, Struk­tu­rie­rung und SPA-Bera­tung)
  • Beg­lei­tung von Be­triebs­prü­fun­gen, Rechts­be­helfs-, Klage- und Revi­si­ons­ver­fah­ren

Branchen

  • Pro­du­zie­ren­des Ge­werbe
  • Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men
  • Han­del
  • Me­dien
  • Ge­sund­heit / So­zia­les

Werdegang

  • 2000 – 2005 Stu­dium der Be­triebs­wirt­schafts­lehre an der Uni­ver­sität zu Köln und der Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien
  • 2005 – 2009 Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am Steu­er­se­mi­nar der Uni­ver­sität zu Köln
  • 2009 Pro­mo­tion
  • 2010 Be­stel­lung als Steu­er­be­ra­ter
  • 2010 – 2011 Steu­er­be­ra­ter bei ei­ner Big Four-Ge­sell­schaft in Düssel­dorf und Ham­burg
  • Seit 2012 Tätig­keit als Steu­er­be­ra­ter bei Eb­ner Stolz in Köln
  • Seit 2015 Lehr­be­auf­trag­ter der Uni­ver­sität zu Köln
  • 2016 Be­stel­lung als Wirt­schaftsprüfer
  • Seit 2017 Part­ner bei Eb­ner Stolz

Mitarbeit in Fachgremien

  • Mit­glied im Fach­in­sti­tut der Steu­er­be­ra­ter e. V.
  • Ar­beits­kreis „Be­steue­rung von Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten“ des In­sti­tuts der Wirt­schaftsprüfer (IDW)
  • Ar­beits­gruppe „Di­gi­ta­li­sie­rung und Be­steue­rung“ des In­sti­tuts der Wirt­schaftsprüfer (IDW)

Publikationen

Aus­gewählte Pu­bli­ka­tio­nen:

  • Ge­sell­schaf­ter­dar­le­hen an Ka­pi­tal­ge­sell­scha­fen, in: Steu­er­be­ra­ter-Jahr­buch 2020/2021, S. 115-138 (zu­sam­men mit Dr. P. Hei­ne­mann)
  • Ak­tu­elle Ent­wick­lun­gen bei § 35 EStG und § 34a EStG, in: Steu­er­be­ra­ter-Jahr­buch 2019/2020, S. 99-135 (zu­sam­men mit A. Görgen)
  • Er­folgs­ge­schichte For­schungs­zu­la­gen­ge­setz? Auf die Um­set­zung kommt es an!, Gast­kom­men­tar, der Be­trieb, 2020
  • Mit­au­tor (Kom­men­tie­rung § 8a KStG) in BeckOK KStG, Mi­cker/Pohl, 2019, C.H. Beck München
  • Er­for­der­nis der Mit­un­ter­neh­mer­stel­lung bei Um­struk­tu­rie­run­gen, DStR 2018, S. 1265-1272.
  • Dop­pel­be­steue­rungs­ri­si­ken bei Dienst­leis­tungs­er­brin­gung im Aus­land, DB 2013, S. 1195-1201 (zu­sam­men mit Dr. J. Be­cker).
  • Ak­tu­elle Ent­wick­lun­gen zu Über­tra­gun­gen des Be­triebs­vermögens von Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten – Zu­gleich: An­mer­kun­gen zum BFH-Ur­teil vom 2. 8. 2012, IV R 41/11, DStR 2013, S. 281‑288 (zu­sam­men mit A. Pel­ters).
  • GmbHR-Kom­men­tar zum BFH-Be­schluss vom 24.01.2012 – I B 136/11, GmbHR 2012, S. 698-700 (zu­sam­men mit Dr. C. Herbst).
  • Prüfungs­schema zum Grund­tat­be­stand der Zins­schranke bei ne­ga­ti­vem EBITDA, DB 2011, S. 1246‑1249 (zu­sam­men mit Dr. T. Loose).
  • Be­son­der­hei­ten des EBITDA-Vor­trags bei Or­gan­schafts­verhält­nis­sen, DStR 2011, S. 1009‑1013 (zu­sam­men mit Dr. T. Loose).
  • Aus­gewählte Zwei­fels­fra­gen bei der An­wen­dung des EBITDA-Vor­trags, DStR 2011, S. 241-246 (zu­sam­men mit Dr. T. Loose).
  • Aus­wir­kun­gen des Zu­sam­men­spiels von Zins- und Ver­lust­vor­trag auf die Bi­lan­zie­rung la­ten­ter Steu­ern im HGB-Ein­zel­ab­schluss, DStR 2009, S. 2615-2620 (zu­sam­men mit Prof. Dr. N. Her­zig und A. Götsch).
  • Das Wachs­tums­be­schleu­ni­gungs­ge­setz als Um­set­zung des So­fort­pro­gramms der Ko­ali­ti­ons­par­teien zum Un­ter­neh­men­steu­er­recht, DStR 2009, S. 2341-2349 (zu­sam­men mit Prof. Dr. N. Her­zig).
  • Zins­schranke und Al­ter­na­tiv­mo­delle zur Be­schränkung des steu­er­li­chen Zins­ab­zugs, Gab­ler | GWV Fach­ver­lage GmbH, Wies­ba­den 2009.

Persönliche Leidenschaften

Sport (Vol­ley­ball, Beach­vol­ley­ball, Fußball), Li­te­ra­tur

Das gute Ge­lin­gen ist zwar nichts Klei­nes, fängt aber mit Klei­nig­kei­ten an. (So­kra­tes)