de en
Nexia Ebner Stolz

Für unseren Standort München suchen wir ab sofort einen

Steuerfachangestellten (m/w/d)

Sie haben Ihre Ausbildung zum Steuerfachangestellten erfolgreich abgeschlossen und bringen idealerweise schon zwei bis drei Jahre Berufserfahrung mit. Sie konnten sich bereits fundierte Kenntnisse im Bereich Buchhaltung, Kostenrechnung und Bilanzierung nach HGB aneignen. Ein sicherer Umgang mit DATEV zeichnet Sie aus.

Sie beherrschen Ihr Aufgabengebiet rund um die Betreuung unserer Mandanten in der laufenden Lohn- und Finanzbuchhaltung. Weiter unterstützen Sie bei der Erstellung von Jahresabschlüssen, E-Bilanzen und übernehmen das monatliche Reporting.

Was wir Ihnen bieten

Fle­xi­bi­lität: Durch un­ser mo­bi­les Ar­bei­ten können Sie Teile der Wo­che auch von zu Hause aus ar­bei­ten und durch un­ser Wert­konto „va­lueti­mES“ ha­ben Sie die Möglich­keit Werte für Aus­zei­ten an­zu­spa­ren.

Her­vor­ra­gende Ver­kehrs­an­bin­dung: Freuen Sie sich auf einen mo­der­nen Ar­beits­platz in top Lage und auf eine Be­zu­schus­sung des ÖPNV.

Ex­zel­lente Fort­bil­dungsförde­rung: Wir un­terstützen Sie bei Ih­rer Wei­ter­bil­dung zum Steu­er­fach­wirt, Bi­lanz­buch­hal­ter, Steu­er­be­ra­ter.

JETZT ONLINE BEWERBEN

Was uns ausmacht

Arbeiten für mittelständische Marktführer: Möchten Sie als Wirtschaftsprüfer/in oder Steuerberater/in Unternehmer auf Augenhöhe beraten? Für Champions aus dem Mittelstand wie Fischer, LBBW, Porsche, Edding, Block Gruppe, DuMont Mediengruppe, INDUS, AGRAVIS, Alba Group, Landgard oder Stihl arbeiten?

Freiraum statt Vorgaben: Wir bieten Ihnen Raum für Freiheit und Professionalität – die Sie gemeinsam mit starken Kolleginnen und Kollegen und in einem großen internationalen Netzwerk nutzen. Bei Ebner Stolz arbeiten Sie fernab von starren Vorgaben in einer freiberuflich geprägten Organisation – als solide Grundlage für Ihre unternehmerischen Entscheidungen und Ihre erfolgreiche Karriere.

Fachliche Entwicklung ohne Silos: Wir bieten Ihnen die Chance, Ihr Spezialthema voranzubringen ohne den Blick für den unternehmerischen Gesamtkontext aus den Augen zu verlieren.