de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Onlineschulung Abschlussprüfung für Aufsichtsräte

Grundlagenseminar für Aufsichtsräte in Fragen der Abschlussprüfung

Der Gesetz­ge­ber for­dert künf­tig bei Auf­sichts­rä­ten von Unter­neh­men im öff­ent­li­chen Inter­esse Sach­ver­stand auf dem Gebiet der Abschluss­prü­fung.

Kön­nen Sie diese Kennt­nisse vor­wei­sen - oder besteht Hand­lungs­be­darf?

© Thinkstock

Als Wei­ter­bil­dung­s­an­ge­bot bie­tet Ebner Stolz eine Onli­ne­schu­lung, um die­sem Erfor­der­nis Rech­nung zu tra­gen. Infor­mie­ren Sie sich über die neuen gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen, die Schu­lungs­in­halte und das Ver­an­stal­tungs­kon­zept in unse­rem Flyer, den Sie links im Down­load­be­reich fin­den.

Die Semi­nar­in­halte wer­den von erfah­re­nen Prü­fern kapi­tal­mark­t­o­ri­en­tier­ter Unter­neh­men ver­mit­telt. Die Refe­ren­ten sind dadurch sowohl mit den Anfor­de­run­gen der bilan­zie­ren­den Unter­neh­men und über­wa­chen­den Auf­sichts­räte als auch mit den Anfor­de­run­gen der Über­wa­chungs­in­sti­tu­tio­nen für Unter­neh­men und Abschluss­prü­fer aus der Pra­xis ver­traut.

Das Semi­nar ist als ein­wöchige Onli­ne­schu­lung kon­zi­piert, deren Module auch sepa­rat gebucht wer­den kön­nen. An den Vor­mit­ta­gen wer­den die Inhalte ver­mit­telt und mit einer beg­lei­ten­den Dis­kus­sion ver­tieft; an den Nach­mit­ta­gen kön­nen die The­men eigen­stän­dig wie­der­holt wer­den, wobei durch­gän­gig im vir­tu­el­len Grup­pen­raum ein Ansp­rech­part­ner zur Ver­fü­gung steht. Das Semi­nar wird ergänzt um Ele­mente der digi­ta­len Inter­ak­tion, so dass die Teil­neh­mer unte­r­ein­an­der eine Platt­form des Aus­tauschs besit­zen. Die ein­zel­nen Module sch­lie­ßen mit einem Leis­tungs­nach­weis ab, wor­über ein Zer­ti­fi­kat aus­ge­s­tellt wird.

INHALTE:

Modul 1: Bran­che, Markt & Auf­sicht

  • Ziel­set­zung des Semi­nars und The­men­ein­füh­rung - Ver­mitt­lung eines Über­blicks sowie Infor­ma­tio­nen zum Beruf des Wirt­schafts­prü­fers, der Wirt­schafts­prü­fung in Deut­sch­land und dem Markt der Abschluss­prü­fung
  • Enfor­ce­ment der Rech­nungs­le­gung und Berufs­auf­sicht - Dar­stel­lung des Sys­tems der unter­schied­li­chen Auf­sicht­s­or­ga­ni­sa­tio­nen sowohl für Unter­neh­men als auch Abschluss­prü­fer und deren Ver­hält­nis zuein­an­der

Modul 2: Prü­fungs­me­tho­dik (zwei­tä­gig)

  • Gesamt­sys­tem der Abschluss­prü­fung - Erläu­te­rung des Vor­ge­hens in der Abschluss­prü­fung ver­bun­den mit den Zie­len der Prü­fung, dem Prü­fungs­ge­gen­stand und den berufs­stän­di­schen Vor­ga­ben, der Prü­fungs­pla­nung, Prü­fungs­durch­füh­rung, Ablei­tung von Prü­fung­s­ur­tei­len, der auf­trags­be­zo­ge­nen Qua­li­täts­si­che­rung sowie Doku­men­ta­tion und Berich­t­er­stat­tung

Modul 3: Ver­gabe und Über­wa­chung von Leis­tun­gen

  • Ver­gabe von (Nicht-)Prü­fungs­leis­tun­gen - Aus­sch­rei­bung­s­pro­zess und Honorar­ver­hand­lung, Ver­gabe von Nicht-Prü­fungs­leis­tun­gen, Unab­hän­gig­keit­sa­spekte
  • Über­wa­chung der Qua­li­tät der Abschluss­prü­fung

Modul 4: Pra­xis­fälle Prü­fungs­schwer­punkte

  • Aus­ge­wählte Prü­fungs­schwer­punkte - Ver­tie­fung des prü­fe­ri­schen Vor­ge­hens anhand aus­ge­wähl­ter wesent­li­cher Prü­fungs­ge­biete: geschätzte Werte, Umsatz­er­löse, Mana­ge­ment Over­ride, Geschäfte mit nahe­ste­hen­den Per­so­nen

Bei der Ver­mitt­lung der theo­re­ti­schen Grund­la­gen wird zug­leich ein Fokus auf die Dar­stel­lung der prak­ti­schen Zusam­men­hänge gelegt.

Teil­neh­mer­ge­bühr:

Das gesamte Semi­nar wird zu einer Teil­nah­me­ge­bühr von EUR 2.500 (zzgl. Umsatz­steuer) ange­bo­ten.

Für die Buchung des Semi­nars bis 14. Mai 2021 wird ein Früh­bu­cher­ra­batt von EUR 600 gewährt, so dass sich die Gebühr auf EUR 1.900 (zzgl. Umsatz­steuer) redu­ziert.

Sofern nur ein­zelne Module belegt wer­den, redu­zie­ren sich die Teil­nah­me­ge­bühr bzw. der Früh­bu­cher­ra­batt antei­lig.