de en
Nexia Ebner Stolz

Familienunternehmen

Nachfolgeberatung

Nach aktuellen Schätzungen des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) in Bonn steht bis zum Jahr 2026 bei etwa 190.000 Unternehmen die Übergabe an die nächste Generation an. Ein großer Teil der Familienunternehmen wird voraussichtlich innerhalb der Familie übertragen. In noch größerem Umfang wird privates Vermögen übergeben. Wer langfristig denkt, plant die Nachfolge in seinem Unternehmen und in sein Vermögen schon frühzeitig mit ein.

Hin­ter je­der Nach­folge steckt eine in­di­vi­du­elle Ge­schichte mit be­son­de­ren Umständen und Bedürf­nis­sen. Hier gilt es die persönli­chen Ziele, wie die ge­rechte Ver­tei­lung des Vermögens, die Fortführung des Un­ter­neh­mens oder die an­ge­mes­sene Ver­sor­gung des Über­ge­bers ge­gen­ein­an­der ab­zuwägen. Ohne sorgfältige Pla­nung ist dies nicht möglich, zu­mal ne­ben den persönli­chen und fa­miliären As­pek­ten auch die recht­li­che und steu­er­li­che Si­tua­tion nicht aus den Au­gen ver­lo­ren wer­den sollte. Er­schwe­rend kom­men die ak­tu­ell gel­ten­den Re­geln zur Erb­schafts­be­steue­rung auf na­tio­na­ler und glo­ba­ler Ebene hinzu, die bei um­fas­sen­den Un­ter­neh­mens­struk­tu­ren zu einem nicht zu un­ter­schätzen­den Er­mitt­lungs- und Über­wa­chungs­auf­wand führen.

Wir wis­sen, dass es un­ter­schied­li­che Aus­gangs­si­tua­tio­nen bei der Nach­fol­ge­pla­nung gibt, die nur durch in­di­vi­du­elle Ge­stal­tun­gen op­ti­mal gelöst wer­den können. An ers­ter Stelle steht da­bei die Ana­lyse Ih­rer persönli­chen Si­tua­tion und Ih­rer Vor­stel­lun­gen, um so­dann die pas­sende Kon­zep­tion und die mögli­chen Lösungs­wege er­ar­bei­ten zu können. Ver­trauen und Ver­trau­lich­keit sind hier obers­tes Ge­bot: des­halb steht Ih­nen vom ers­ten Ge­spräch bis zum endgülti­gen Ab­schluss der Vermögens­nach­folge der­selbe Ex­perte un­se­res Hau­ses zur Seite.

Mit un­se­rem Erb­schaft­steu­er­mo­ni­tor ermögli­chen wir es Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men zu­dem, den Über­blick über die steu­er­li­che Wert­er­mitt­lung bei um­fang­rei­chen Un­ter­neh­mens­struk­tu­ren zu be­hal­ten und et­wai­ges Ge­stal­tungs­po­ten­tial zur Min­de­rung der Erb­schafts- und Schen­kung­steu­er­be­las­tung zu er­ken­nen.

Am Ende ei­ner ge­mein­sam mit uns ent­wi­ckel­ten Nach­fol­ge­pla­nung und die Um­set­zung der­sel­ben ha­ben Sie das gute Gefühl, al­les ge­re­gelt zu ha­ben und sich neuen Auf­ga­ben wid­men zu können. Kom­men Sie auf uns zu - wir be­ra­ten Sie gerne persönlich.


Publikationen

  • Ebner Stolz Broschüre Nachfolgeplanung
  • Ebner Stolz Erbschaftsteuermonitor
  • Unternehmensnachfolge nach der Erbschaftsteuerreform 2016
  • Finanzierung im Mittelstand, Studie 2016

Wie ist das Fa­mily Of­fice von heute ideal auf­ge­stellt?

zum PDF Download