Abermals Verbesserungen bei der Überbrückungshilfe III

Das Bundeswirtschafts- und das Bundesfinanzministerium gaben am 01.04.2021 abermals Verbesserungen der Überbrückungshilfe III bekannt. Insb. kann nun ein neuer Eigenkapitalzuschuss in Anspruch genommen werden.

Seit 10.02.2021 kön­nen betrof­fene Unter­neh­men die Über­brü­ckungs­hilfe III in Anspruch neh­men. Einen Über­blick über die Vor­aus­set­zun­gen und den Umfang die­ses staat­li­chen Zuschus­ses samt eines Mit­schnitts zu unse­rem Webi­nar vom 17.02.2021 fin­den Sie hier.

Am 01.04.2021 wur­den nun noch­mals Ver­bes­se­run­gen bekannt gege­ben. So wird Unter­neh­men, die in min­des­tens drei Mona­ten von Novem­ber 2020 bis Juni 2021 einen Umsatz­ein­bruch von jeweils mehr als 50 % erlit­ten haben, auf Antrag zusätz­lich zur Über­brü­ckungs­hilfe III ein Eigen­ka­pi­tal­zu­schuss gewährt. Die­ser wird pro­zen­tual in Höhe bestimm­ter för­der­fähi­ger Fix­kos­ten gewährt und steigt mit der Dauer des Umsatz­ein­bruchs bis zu 40 % an.

Zudem wird die Höhe des Zuschus­ses bei einem Umsatz­rück­gang von mehr als 70 % von bis­lang 90 % auf nun 100 % der för­der­fähi­gen Fix­kos­ten erhöht.

Ein­zelne Bran­chen wer­den ange­sichts ihrer Corona-Betrof­fen­heit beson­ders unter­stützt. So kön­nen nun Son­der­ab­sch­rei­bun­gen für Sai­son­ware und ver­derb­li­che Ware, die bis­lang für Ein­zel­händ­ler vor­ge­se­hen waren, nun auch von Her­s­tel­lern und Großh­änd­lern ange­setzt wer­den, so dass sich ggf. ein ent­sp­re­chend höhe­rer Zuschuss ergibt.

Unter­neh­men der Ver­an­stal­tungs- und Rei­se­wirt­schaft wird zusätz­lich zur all­ge­mei­nen Per­so­nal­kos­ten­pau­schale eine Anschub­hilfe in Höhe von 20 % der Lohn­summe ent­sp­re­chend dem Refe­renz­mo­nat in 2019 gewährt. Die Anschub­hilfe ist auf einen Maxi­mal­be­trag von 2 Mio. Euro gede­ckelt.

Hin­weis: Unve­r­än­dert unter­liegt die gesamte För­de­rung mit Über­brü­ckungs­hilfe III, ein­sch­ließ­lich des Eigen­ka­pi­tal­zu­schus­ses, den Res­trik­tio­nen durch das euro­päi­sche Bei­hil­fe­recht und kann nur in dem zuläs­si­gen Rah­men gewährt wer­den.

nach oben