de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Umsatzsteuer-Forum: Die Umsatzsteuer im Zeitalter digitaler Herausforderungen

Auf dem zwei­ten Um­satz­steuer Fo­rum Di­gi­tal, das ganz im Zei­chen der di­gi­ta­len Her­aus­for­de­run­gen stand, wur­den drei große ak­tu­elle The­men­kom­plexe nach vor­aus­ge­hen­dem Im­puls­re­fe­rat dis­ku­tiert.

Zunächst ging es um die Chan­cen der Um­satz­steuer im di­gi­ta­len Zeit­al­ter - ins­be­son­dere, wie die Um­satz­steuer zukünf­tig auf­zu­stel­len ist, wel­che zusätz­li­chen Pflich­ten aber even­tu­ell auch Chan­cen sich für den Un­ter­neh­mer aus der Di­gi­ta­li­sie­rung er­ge­ben. Um­satz­steuer ohne Miss­brauch ist auch im Jahr 2021 nicht denk­bar. Des­halb wur­den auch die Miss­brauchs­recht­spre­chung des Eu­GHs und de­ren Aus­wir­kun­gen auf die deut­sche Rechts­pra­xis be­leuch­tet. Schließlich wurde dem ver­meint­lich schwächer wer­den­den Ein­fluss des Zoll­rechts ins­be­son­dere auf die Ein­fuhr­um­satz­steuer un­ter dem Schlag­wort der Eman­zi­pa­tion der Ein­fuhr­um­satz­steuer vom Zoll­recht nach­ge­gan­gen. Diese Fra­ge­stel­lung wurde in­ten­siv dis­ku­tiert. Mit im Pa­nel war Frau Eva Reh­berg, Di­plom-Fi­nanz­wir­tin und Part­ne­rin bei Eb­ner Stolz in Ham­burg.

Gerne können Sie die Im­puls­re­fe­rate und an­schließen­den Dis­kus­si­ons­run­den im Nach­gang zu der Ver­an­stal­tung hier ver­fol­gen.

nach oben